Orchesterverein Stuttgart e.v.
© Martin Stollberg
© Martin Stollberg
© Martin Stollberg
© Martin Stollberg
Presse · Pressestimmen · Presseinformationen

Presseinformation - 11.08.2015

Fritz Roth
Dirigent aus Passion
Nachruf

Von Götz Thieme

Es gibt solche und solche Schwaben: Fritz Roth, geboren 1939 in Esslingen, neigte dazu, nicht dem Klischee der anderen Hälfte zu entsprechen. Der Musiklehrer am Stuttgarter Friedrich-Eugens-Gymnasium war ein lebenslustiger Zeitgenosse, dem Leben samt Speis und Trank zugeneigt, großzügig im Denken, tolerant und weltoffen. Fünfunddreißig Jahre hat er den Orchesterverein Stuttgart dirigiert, ehrgeizig und mit Ambition Konzerte dieser seit 1857 bestehenden Vereinigung musikbegeisterter Liebhaber geplant und geleitet. Als er 1976 anfing, bestand der Orchesterverein aus zwei, drei Dutzend Musikern, am Ende meisterte man mit einer Hundertschaft Berlioz‘ Symphonie fantastique. Und Dank Roths Charme kamen weltberühmte Solisten wie die Cellisten Daniel Müller-Schott und Mischa Maisky oder die Geigerin Arabella Steinbacher als Gäste. Riesenzuspruch fand die von Roth initiierte Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Ballett, die Galaabende im Beethovensaal waren pickepackevoll. 2011 übergab Roth den Taktstock an Alexander G. Adiarte und wurde künstlerischer Leiter beim Verein Live Music Now, der sich um den Musiknachwuchs kümmert. Am vergangenen Donnerstag ist Fritz Roth im Alter von 76 Jahren gestorben. Ohne Persönlichkeiten wie ihn wäre das Musikleben der Städte ärmer. Gut, dass er in Stuttgart so engagiert gewirkt hat.

Kartenvorverkauf


Über unseren

Konzertkartenverkauf

Marion Wößner
Goldbergstr. 10
70327 Stuttgart

Tel.: 0711 / 33 27 52
E-Mail: karten@orchesterverein.de

...oder bei der

Südwestdeutschen Konzertdirektion Stuttgart
Erwin Russ GmbH

Charlottenplatz 17
70173 Stuttgart

Tel.: 0711 / 550 660 77

Konzertkasse Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr


Einzelkarten gibt es in den Preiskategorien 30,- € | 25,- € | 18,- € | 12,- €

Schüler und Studierende bezahlen jeweils die Hälfte.


zum Seitenanfang